Der Platz ist bis zum Frühjahr im Winterschlaf!
Der Platz ist bis zum Frühjahr im Winterschlaf!

Rückblick Turniere, Punktspiele und Clubmeisterschaften 2018

 

Punktspielsaison Sommer

Die Sommersaison 2018 begann mit einer schlechten Nachricht. Die Herren Aktiven mussten, nach dem Ausfall der Stammspieler Ralph Schulze und Michel Auerswald, aus dem Spielbetrieb der Bezirksklasse genommen werden, da man quantitativ und qualitativ nicht mehr wettbewerbsfähig war. Somit gingen nur noch 4 Teams in die Punktspielrunde.

 

Und dennoch gab es einiges zu feiern!

Einen der größten Erfolge der Vereinsgeschichte erspielten die Herren 60 in der Ostliga. Nachdem sie ihre Ostliga-Staffel hauchdünn vor dem punktgleichen TC SCC Berlin gewannen, kam es zum Endspiel beim anderen Staffelsieger TC Frohnau. Unsere Herren siegten mit 5:4 und holten den 1. Ostmeistertitel in der Vereinsgeschichte. Ein großer Dank des Vorstandes geht dafür an den Mannschaftsleiter und Hauptsponsor Reinhard Liebschner. Ein herzlicher Glückwunsch geht an die beteiligten Spieler: Peter Kruber, Tilo Wutzler, Cweslaw Spiewak, Stanislaw Habdas, Michael Seddig, Reinhard Liebschner, Ullrich Pilch und Zygmunt Dobrosz.

 

Unser Team U14 belegte mit 4 Siegen und ohne Niederlage den 1.Platz in der Bezirksklasse U14 gemischt vor BW Dresden Blasewitz und dem 1 TC Pirna. Glückwunsch an: Johannes Klippel, Elias Panitz, Tara McDonnell, Jannick Peschel und Bindi McDonnell.

 

Ein Glückwunsch geht auch an die Herren 65 um Teamkapitän Michael Seddig. Das Team verteidigte den Titel in der Landesoberliga vor Zwickau und dem ETC Crimmitschau. Erfolgreichste Spieler hier waren Peter Gruber mit 12 Siegen, Czeslaw Spiewak mit 11 und Michael Seddig mit 10 gewonnenen Matches.

Die Herren 50 hatten den zu erwartenden schweren Stand in der Bezirksliga. Mit nur 1 Sieg wurde Meißen Staffelletzter. Die erfolgreichsten Spieler waren Tilo Wutzler mit 5, Jens Plaschke mit 4 und Detlev Porst mit 3 Siegen.

 

Die AK 40 Herren gewannen mit 4 Siegen und 2 Niederlagen den Wintercup 18/19 in der Bezirksklasse.

Turniere auf Landesebene.

 

Auch im Turnierbetrieb waren Spieler unseres Vereins wieder sehr erfolgreich.

Ein Glückwunsch geht an Peter Gruber zu 2 Landesmeistertiteln der Herren 65! Peter war sowohl im Freien als auch bei den Hallenmeisterschaften erfolgreich. Tilo Wutzler gewann den Titel bei den Herren 60 bei den Sächsischen Hallenmeisterschaften und siegte in der AK 60 bei der offenen sächsischen Ski – und Tennismeisterschaft. Michael Seddig erspielte den 2. Platz bei den Landesmeisterschaften AK 70 sowohl im Sommer als auch in der Halle.

 

Clubmeisterschaften 2018:

 

Herren Einzel

Sieger wurde Michael Bühring mit einem 7:5 und 6:1 im Finale gegen Tilo Wutzler

Damen Einzel

1. Clara Lenzner

2. Marlene Maier

3. Tara MCDonnell

 

Herren Doppel

1. Michael Bühring/Detlev Porst

2. Jens Peschel/ Mario Müller

3. Rainhard Liebschner/Kai Lenzner

 

Kinder U14

1. David Paterek

2. Leander Peschel

3. Bindi McDonnell

 

Jugend U18:

1. Johannes Klippel

2. Leo Schmitz-Floeder

3. Elias Panitz

 

Ein Erfolg war das erstmals ausgetragene Herbstturnier am Tag der deutschen Einheit mit 15 Teilnehmern.

Ostliga Herren 60

 

Das Team Herren 60 hat die Ostliga Herren 60 2018 durch einen 5:4 Erfolg beim Frohnauer TC erstmal gewonnen.

 

Meißen startete mit zwei Siegen in die Saison. Beim TC Tiergarten erspielte man einen deutliches 8:1 und im ersten Heimspiel wurde mit einem knappen 5:4 gegen Steglitz die Weichen Richtung obere Tabellenhälfte gestellt.

Am dritten Spieltag gab es bei Grün-Gold Berlin mit 3:6 eine Niederlage.

Ein vor allem in dieser Höhe wichtiger Heimsieg folgte gegen den bisherigen Spitzenreiter Tennisclub SCC Berlin. Beim 7:2 Sieg hatte Meißen auch ein wenig das Glück und die besseren Nerven auf seiner Seite und gewannen alle 4 Spiele die in den dritten Satz gingen im Tiebreak.

Mit einem abschließenden 6:3 Sieg bei den Berliner Bären sicherte sich Meißen denkbar knapp - dank des besseren Matchverhältnisses den Staffelsieg vor dem TC SCC Berlin.

Optimistisch ging es in das Entscheidungsspiel um den Ostliga-Titel gegen den anderen Staffelsieger TV Frohnau. Und tatsächlich, nach den Einzelsiegen von Peter Kruber, Tilo Wutzler und Stanislaw Habdas, punkteten Peter Kruber und Czeslaw Spiewak sowie Tilo Wutzler und Michael Seddig auch im Doppel und holten die Ostliga-Meisterschaft durch den 5:4-Triumph sensationell nach Meißen.

Der Meißner TC um Mannschaftsleiter Reinhard Liebschner konnte so maßgeblich zum guten Abschneiden der sächsischen Teams in der Ostliga beitragen. Neben vielen forderen Platzierungen von STV Teams in anderen Altersklassen gelang dem TC Bad Weißer Hirsch Herren 50 als Aufsteiger ebenfalls der Titelgewinn.

Folgende Spieler waren am Meißner Erfolg beteiligt: Peter Gruber, Tilo Wutzler, Czeslaw Spiewak, Stanislaw Habdas, Michael Seddig, Zygmunt Dobrosz, Reinhard Liebschner und Ullrich Pilch.

 

MaM / 30.06.2018

Rückblick Punktspielsaison Sommer 2017

 

Sehr gut verstärkt, mit dem mehrfachen Sachsenmeister Peter Kruber, trat das Team Herren 65 2017 in der höchsten deutschen Seniorenliga (Regionalliga) an. In der Regionalliga Südost traf man durchweg auf Mannnschaften aus Bayern. Meißen schloss die Saison mit zwei Siegen und fünf Niederlagen ab und belegte damit den 6. Platz. Das Satzverhältnis von 67:76 (in der kompletten Saison) zeigte, dass man durchaus sehr gut mithalten konnte. Die erfolgreichsten Spieler waren Stanislaw Habdas mit 10 Siegen (Einzel+Doppel), Michael Böhme 8 und Michael Seddig mit 7 Siegen.


Einen überlegenen Triumph feierte das Team Herren 60 in der Verbandsoberliga Sachsen. Mit sechs Siegen belegt man ungeschlagen den 1. Platz vor dem TC Bad Weißer Hirsch Dresden und dem TC Waldheim und erspielte damit den Titel des sächsischen Meisters. Erfolgreichste Spieler waren Peter Kruber und Czeslaw Spiewak mit je 12 Siegen.

 

Das Team Herren 50 1 konnte in der Bezirksliga das Ziel Klassenerhalt verwirklichen. Nach anfänglichen Problemen reichte die Bilanz von zwei Siegen und vier Niederlagen noch zu Platz 5. Michael Böhme war mit 9 Siegen herausragender Spieler.

 

Mit vier Siegen und zwei Niederlagen blicken die Herren Aktive in der Bezirksklasse Dresden auf eine durchaus erfolgreiche Saison. Zwei Spiele gingen dabei mit 5:4 nur ganz knapp an Meißen. Trotz der positiven Bilanz reichte es mit Platz 4. nur für das Mittelfeld der Tabelle. Die meisten Siege im Team erspielten Jan Fischer (12) und Michel Auerswald (10).

 

Die Herren 50 2. belegt mit einem Sieg und vier Niederlagen den 5. Platz in der Bezirksklasse. Erfolgreichster Spieler war Ulli Butschek mit 4 Erfolgen.

 

Meißens Jugend U16/beliebig belegte mit einem Sieg und drei Niederlagen Platz 4 in der Bezirksklasse. Mit 4 Siegen war Johannes Klippel der erfolgreichste Spieler.

 

MaM

(Sportwart)

Erfolgreiche Hallensaison 16/17 für Meißens Senioren

Die 1. Mannschaft  Herren 60 hat im Wintercup der Oberliga mit 6 Siegen bei keiner Niederlage ihren Landesmeistertitel erfolgreich verteidigt. Den Erfolg rundet der derzeitige 2. Platz der 2. Meißner Mannschaft  in der gleichen Liga ab.

 

Peter Kruber gewann die offenen ostdeutschen Hallenmeisterschaften 2017 in Leipzig nach 2015 zum zweiten Mal. Im Finale setzte er sich mit 6:3 und 7:5 gegen Juri Kholodov vom RC Sort Leipzig durch. Czeslaw Spiewak erreichte nach einem 6:4, 3:6, 10:7 Sieg im Halbfinale gegen seinen Meißner Teamkameraden Michael Böhme das Finale der Sächsischen Hallenmeisterschaft AK 60. Im Endspiel unterlag er Robby Baier vom TC Rockelmann Schwarzenberg mit 4.6 und 0:6. Baier hatte in der ersten Runde bereits den Topgesetzten Meißner Peter Gruber knapp mit 2:1 Sätzen geschlagen.

Meißner Seniorenteams erneut mit erfolgreicher Saison

Nach ihren überraschenden Staffelgewinn 2015 erzielten die Herren 60 des Meißner TC in der Ostliga Staffel B mit dem zweiten Platz in der abgelaufenen Saison 2016 erneut ein hervorragendes Ergebnis. Nach einem knappen 5:4 Erfolg zum Auftakt beim LTTC Rot-Weiß Berlin folgte ein deutlicher 7:2 Erfolg beim TC Apolda. Die einzige Niederlage kassierte Meißen zu Hause gegen den späteren Staffelsieger BTC Grün-Gold. In diesem Match konnte man leider nur zwei der sechs Einzel gewinnen, so dass auch die zwei gewonnenen Doppel nur noch zu einem 4:5 ausreichten. Die restlichen drei Saisonspiele wurden gegen den TC Lichterfelde (6:3), den TC Frohnau (5:4) und bei den Reinickendorfer Füchsen (7:2) zumeist souverän gewonnen.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Tilo Wutzler 6 (Siege in Einzel und Doppel), Czeslaw Spiewak 5, Michael Seddig 5, Michael Böhme 8, Rainer Starke 6, Stanislaw Habdas 11, Reinhard Liebschner 2 und Ullrich Pilch.

Gleich bei ihrem ersten Auftreten in der Landesoberliga errang die Mannschaft Herren 65 den Landesmeistertitel. Mit sechs Siegen ohne Niederlage und einem deutlichen Satzverhältnis von 67.10 gewannen die Meißner Senioren souverän vor dem 1.TC Waldheim und den 1. TC Neustadt.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Michael Seddig 11 (Siege), Michael Böhme 12, Rainer Starke 8, Rüdiger Lange 9, Volkmar Piontkowsky 4.

sachsentennis • Ausgabe 1 | 2016

Hier können Sie den vollständigen Artikel downloaden und lesen.

sachsentennis. Ausgabe 1 | 2016
Artikel über den Meissner Tennisclub e.V.
sachsentennis_MTC.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]

Erfolgreiche Wintercup Saison 15/16 für den Meißner TC

Mit 3 Siegen im Wintercup kann der Meißner TC auf eine sehr erfolgreiche Hallensaison zurück blicken. Das Team Herren 60 hat den sächsischen Meistertitel innerhalb des Wintercups 2015/16 verteidigt.

Der Vizemeister der vergangenen Ostligasaison im Freien blieb dabei mit 7 Siegen ohne Niederlage. Das schwierigste Spiel gewann man nur knapp, mit 2 mehr gewonnen  Sätzen beim Tabellenzweiten dem TV Elsterwerda. Am erneuten Triumph waren beteiligt: Czeslaw Spiewak (10 Siege), Dr. Michael Seddig (5), Michael Böhme (6), Rainer Starke (7), Stanislaw Habdas (3) und Zygmunt Dobrosz (3).

Sehr erfreulich ist der 3. Platz der zum ersten Mal angetretenen  2.Mannschaft der Meißner AK 60 in der Oberliga.. Nach 5 Siegen und 2 Niederlagen ließ man mit dem TC Bad Weißer Hirsch Dresden und dem TC Waldheim sogar Spitzenteams der letzten Jahre hinter sich. Für das Team kamen folgende Spieler zum Einsatz: Prof.Dr. Peter Walschburger, Ronald Pilz, Rüdiger Lange, Zygmunt Dobrosz,  R.Liebschner, Ullrich Pilch, Frank Latayka

 

 

Schöne Erfolge verbuchten noch 2 weitere Meißner Teams.

 

Die Aktiven Mix gewannen den Wintercup der Bezirksliga ungeschlagen mit 4 Siegen vor dem 1. TC Weinböhla 1994 und dem 1. TC Pirna.

Im Wintercup der Bezirksliga Herren 50 erspielte Meißen 4 Siegen und 2 Niederlagen. Das reichte ebenfalls zum Staffelsieg, da man das bessere Verhältnis an Matchpunkten gegenüber dem Punktgleichen Tabellenzweiten der 1. Mannschaft des TC BW Dresden Blasewitz hatte.

 

Clubmeisterschaften

Herren Einzel

Ergebnisse Clubmeisterschaft

Einzel / Herren am 12.09.2015

 

Viertelfinale: 

M. Bühring vs. Dr. M.Seddig: 6:0, 6:0

K. Lenzner vs. P. Lenzner: 6:2, 6:0

R. Porst vs. P. Ujhelyi: 6:4, 6:2

Dr. R. Wende vs. M. Müller: 6:1, 6:0

 

Halbfinale:

M. Bühring vs. K. Lenzner: 6:1, 6:0

Dr. R. Wende vs. R. Porst: 6:0, 6:1

 

Finale:

M. Bühring vs. Dr. R.Wende: 6:2, 6:3

Herren Doppel

Ergebnisse Clubmeisterschaft

Doppel Herren am 30.08.2015

 

Gruppe A:      

M.Müller/R.Porst vs. R.Liebschner/U.Butschek: 9:8

Dr.R.Wende/U.Pilch vs. Müller/Porst: 9:2

Wende/Pilch vs. Liebschner/Butschek: 9:1

 

Gruppe B:

T.Wutzler/D.Porst vs.

M.Auerswald/V.Piontkowsky: 9:5

 

M.Bühring/P.Ujhelyi vs.

Auerswald/Piontkowsky: 9:3

 

Bühring/Ujhelyi vs. Wutzler/Porst: 9:3

 

Spiel um Platz 3:

Wutzler/D.Porst vs. Müller/R.Porst: 9:3

 

Finale:

Bühring/Ujhelyi vs. Wende/Pilch: 9:5

 

 

Jugend/Kinder

Clubmeisterschaft Jugend gemischt 2015

 

Hendrik Martin vs. Moritz Johne: 6:0

Jakob Grether vs. Johannes Klippel: 4:6

Martin vs. Klippel: 6:1

Johne vs. Klippel: 1:6

Grether vs. Martin: 0:6

Grether vs. Johne: 6:1

 

Endstand:

1. Platz: Hendrik Martin 3:0, 18:1

2. Platz: Johannes Klippel 2.1, 13:11

3. Platz: Jakob Grether 1:2, 10:13

4.Platz: Moritz Johne 0:3, 2:18

                      

Clubturnier 2015 Kinder gemischt

 

Antonia Forberger vs. Simon Reinartz: 6:1

Ida Kreßner vs. Antonia: 0:6

Simon vs. Ida:6:0

 

Endergebnis:

1. Platz: Antonia Forberger 2:0, 12:1

2. Platz: Simon Reinartz 1:1, 7:6

3. Platz: Ida Kreßner 0:2, 0:12

 

 

Punktspiele

Herren und Herren 50/1 werden Staffelsieger in der Bezirksklasse Dresden

 

Nach dem hervorragenden Ergebnis der AK 60 in der Ostliga konnten auch die Herren Aktive einen großartigen, so nicht zu erwartenden, Staffelsieg und damit den Aufstieg in die Bezirksliga feiern.
Mit sechs Siegen bei keiner Niederlage gelang eine perfekte Saison. Mit Chemie Radebeul 3. Mannschaft und dem TV 1990 Großenhain warteten zwei Gegner mit eigenen Hoffnungen auf den Staffelsieg in den letzten beiden Saisonspielen. In Radebeul stand es nach den Einzeln durch Siege von Auerswald, Fischer und Schulze 3:3. Die Gastgeber witterten daraufhin ihre kleine Chance und verstärkten sich in den Doppeln mit den auf Landesebene spielenden Hugo und Thielbar. Meißen zeigte allerdings warum es die mit Abstand beste Doppelbilanz aller Teams hat und holte nach mehreren Regenunterbrechungen durch Fischer/Dr. Seddig mit 10:8 im Tiebreak des 3. Satzes und durch Dr. Wende/R. Porst mit 6:3 und 7:5 die entscheidenden Punkte zum Sieg.
Am letzten Spieltag gastierte mit Großenhain ein sehr spielstarkes Team in Meißen. Unser Topspieler Auerswald brachte den MTC mit seiner besten Saisonleistung in Führung und durch die Siege von Fischer, Dr. Wende und Schulze war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Um kein Risiko einzugehen setzten wir mit Auerswald und Fischer unsere beiden Topspieler in das erste Doppel. Sie siegten ebenso souverän wie das diese Saison ungeschlagene Doppel M. Müller/R. Porst. Mit dem 6:3 stand der Staffelerfolg und sicher auch einer der größten Erfolge in unserer Vereinsgeschichte fest.
Ein besonderer Dank in dieser Saison geht an Michel Auerswald ,der uns trotz eines persönlichen Schicksalsschlages am Vorabend zum 5:4 Sieg in Klotzsche geführt hat, an Jan Fischer, der trotz seiner größer gewordenen Familie zu vier Spielen aus Prag angereist ist und all seine Spiele gewonnen hat und Dr. Michael Seddig, der vom geplanten Aushilfsspieler (da er sonst AK 60 spielt) zum erfolgreichen Stammspieler an Position 3 wurde. Und das mit 69 Jahren!

Die Siege 2015 in Einzel und Doppel erspielten:
Michel Auerswald 8, Jan Fischer 8, Dr. Michael Seddig 8, Ralph Schulze 7, Richard Porst 7, Mario Müller 5, Dr. Robert Wende 5, Detlev Porst 1, Peter (Pit) Wehnert 1

Die Herren 50/1 hat ihr Ziel Aufstieg im dritten Anlauf mit großer Verstärkung aus dem 60-iger Team souverän geschafft. In einer relativ kleinen Staffel mit nur 5 Teams blieben wir mit 4 Siegen ungeschlagen und spielen nächste Saison Bezirksliga.

 

Die Herren 50/2

Die 2. Mannschaft der 50-iger (50/2) erspielte mit 3 Siegen und 2 Niederlagen einen guten 3. Platz in der anderen Staffel der Bezirksklasse.

Folgende Spieler erspielten 2015 die Siege in Einzel und Doppel:
Hans-Peter Luberacki 9, Dr. Jens Plaschke 8, Ralph Schulze 5, Detlev Porst 5, Peter Ujhelyi 4, Ceslaw Spiewak 3, Steffen Schlensog 3, Dr. Rudolph Hennig 2, Frank Latayka 2, Rüdiger Lange 2, Ulrich Butschek 2, Ulrich Pilch 1, Joergen Berge 1, Volkmar Piontkowsky 1

 

Kinder U14

Leider erneut ohne den erhofften Leistungssprung blieben die Kinder in der U14 beliebig.
Trotz leichter spielerischer Verbesserungen einiger Kinder reichte es erneut zu keinem Sieg in den sieben Punktspielen. Von 42 Matches in den Punktspielen konnten wir nur 7 gewinnen. Probleme bereitet auch die Breite in der Mannschaft. Nur 4 Stammkräfte sind bereit regelmäßig an Punktspielen teilzunehmen.

Die Siege erspielten: Leo Schmitz-Floeder 2, Johannes Klippel 2, Marlene Maier 2 und Hendrik Martin 1.

Herren 60 des Meißner Tennisclubs schreiben Geschichte

Mit dem Staffelsieg in Gruppe A und dem 2. Platz in der Ostliga konnten die Meissner den wohl größten Erfolg in ihrer über 100-jährigen Tennisgeschichte feiern.

Nach dem Aufstieg von der Verbandsliga in die Oberliga im Jahr 2013 und von dort in die Ostliga ein Jahr später sowie den Gewinn des sächsischen Wintercups in der Halle 2014 und 2015 errangen die Spieler des Meissner Tennisclubs nun den 1. Platz in der Staffel A der Ostliga.

In einer starken und sehr ausgeglichenen Staffel A fiel die Entscheidung erst am letzten Spieltag. Meißen gewann auswärts beim TC Lichterfelde 6:3 und der punktgleiche Konkurrent TC  Grün-Weiß Berlin verlor sein Heimspiel gegen den TC Heiligensee mit 4:5. Mit sechs Siegen und einer Niederlage konnten sich die Meißner Oldies gegen die Großen Clubs von TC Grün-Weiß Berlin (5:4), TC Zehlendorfer Wespen (5:4), TC Heiligensee (6:3), TC Lichterfelde (6:3), TC SCC Berlin (3:6), TC Sandanger Halle (6:3)und BTC 1904 Grün-Gold (5:4) durchsetzen.

Im Finale traf Meißen am 04.07. auf den mit 7 Siegen ungeschlagenen Staffelsieger der Staffel B die Hochschulsportgemeinschaft Greifswald. Die Aufgabe gegen ein sehr spielstarkes Team aus Greifswald wurde auch dadurch noch erschwert, dass Meißen auswärts antreten musste. Bei Temperaturen um die 35 °C konnten die Meißner Senioren die meisten Einzel aber lange offen gestalten. Dr. Seddig zeigte an Nummer 2.  gegen seinen höher eingestuften Gegner eine seiner besten Saisonleistungen, musste sich aber nach Führung im Matchtiebreak des 3. Satzes noch mit 8:10 geschlagen geben. Den ersten Punkt für Meißen erspielte Stanislaw Habdas an Position 4, der damit seine perfekte Saison mit dem achten Sieg im Einzel beim achten Einsatz  krönte. Seine erste Einzelniederlage nach hervorragenden sieben Siegen musste Rainer Starke  an Position 3 mit 4:6 und 3:6 hinnehmen. Die Nummer 5. Zygmunt Dobrosz fehlte am Ende etwas das Glück. Er musste sich im Matchtiebreak des dritten Satzes mit 10:12 geschlagen geben. Ihre Klasse zeigten die Gastgeber auch im 1. und 6. Einzel. Czeslaw Spiewak und Rüdiger Lange konnten teilweise gegenhalten waren aber letztlich beim 1:6, 1:6 und 3:6,4:6 ohne Siegchance.

Damit stand nach den fünf gewonnen Einzeln die HSG Greifswald als verdienter Sieger der Ostliga fest und die drei Siege für Greifswald im Doppel hatten nur noch statistischen Wert.

Die Meißner Oldies um Mannschaftleiter Reinhard Liebschner können aber mit Stolz auf eine erste Saison in der Ostliga zurückblicken, in der sie das Sächsische Tennis überregional herausragend vertreten haben.

Folgende Spieler erspielten die Siege 2015 der Rangfolge nach im Einzel und Doppel: Czeslaw Spiewak 7 Siege, Michael Seddig 2,  Rainer Starke 11, Stanislaw Habdas 15, Hans-Peter Luberacki 2, Zygmunt Dobrosz 6, Rüdiger Lange 4 und Ulrich Pilch 3 Siege.

Anschrift

Meissner Tennisclub e.V.
Marienhofstr. 1b
01662 Meißen

Vorstand

Vorsitzende: Julia Lehmann

Stellv. Vorsitzende: Claudia Klippel

Schatzmeister: Ullrich Knüpfer

Sportlicher Leiter: Mario Müller

Technischer Leiter: Ulrich Butschek

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Meissner Tennisclub e.V.
Marienhofstraße 1b
01662 Meißen

Vertreten durch:

Julia Lehmann (Vors.)

Kontakt:

E-Mail: kontakt@tc-meissen.de

Registereintrag:

Eintragung im Vereinsregister.
Registergericht:Dresden
Registernummer: 10265

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Meissner Tennisclub e.V.